Eine ganz linke Masche

Oh je, oh je, ich fürchte, ich habe euch mal wieder viel zu lange alleine gelassen! Jetzt ist schon bald Winter und ihr habt wahrscheinlich schon einen ganzen Schal nur mit rechten Maschen fertig gekriegt… Trotzdem will ich euch natürlich noch andere Muster nachliefern!

Also erkläre ich heute das Gegenstück dazu, die linken Maschen:

Zu jeder Reihe, also auch zu den linken (wieder fürs Vokabelheft: die Rückreihen) gehört natürlich zuerst eine Randmasche und wie immer wird auch die letzte Masche nicht gestrickt, sondern nur „abgehoben“, wie es in den Heften mit den Strickmustern heißt.

Danach legt ihr dieses Mal den Faden vor die Nadel:

Dann führt ihr die freie Nadel von oben in die Masche, die ihr stricken wollt:

Was jetzt kommt, habt ihr euch wahrscheinlich schon gedacht: Der Faden wird wieder um die Nadel gewickelt…

…durch die Masche gezogen…

… und die Masche verlässt fertig gestrickt die Nadel Nr. 1:

Damit habt ihr jetzt das klassische Strickmuster, nämlich „glatt rechts“, also die Hinreihen komplett rechts, die Rückreihen komplett links:

Aus der Kombination von rechten und linken Maschen lassen sich schließlich noch viele weitere Muster zaubern, denen aber selbstverständlich ein eigener Artikel gebührt! Jetzt aber ertmal wieder viel Spaß. Das Grundgerüst habt ihr jetzt vollständig!

Advertisements
Published in: on 30. September 2009 at 17:09  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://daskruemelblog.wordpress.com/2009/09/30/eine-ganz-linke-masche/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: